Herzlich willkommen! Ein herrliches und klangtiefes Instrument ist in der Nikolaikirche zu erleben. Klassisch-mechanisch erbaut und modern ausgerüstet. Wunderbar leise aus der Ferne und klangstark im Raum.
Die große Orgel der Nikolaikirche war 1945 zerstört worden. Dank großzügiger Unterstützung, die inzwischen rund 94,5 % der Projektkosten von 1,3 Millionen Euro abdeckt, konnte nach einem aufwendigen Ausschreibungsverfahren die Orgelmanufaktur Kreienbrink (Georgsmarienhütte) beauftragt werden. In der Nikolaikirche,  täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, war vor einem Jahr der Bau hautnah zu erleben (siehe Bilder).
Im „Orgelzyklus Nikolaikirche Potsdam“ – monatlich ein großes Orgelmusikprogramm mit namhaften Künstlern zum Ausklang des Sonntages – ist das Instrument ausführlich zu erleben. Wie in jedem Gottesdienst und weiteren zahlreichen Veranstaltungen.  Karten sind an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Schüler und Studenten erhalten im Orgelzyklus freien Eintritt.
Alle Termine unter Konzerte.

Sie können auch jetzt noch persönlich am Bau beteiligt sein:
Spenden können direkt in der Orgelausstellung im Kirchenschiff in eine umgebaute Orgelpfeife gegeben werden oder auf das Orgelkonto von Musik an St. Nikolai Potsdam e. V.
Auf Wunsch wird eine steuermindernde Spendenbescheinigung ausgestellt. Wenn Sie an einer originalen Orgelpfeife als Dank für Ihre Spende interessiert sind, sprechen Sie uns bitte an.

Konto 1804 428 000 bei der Berliner Volksbank BLZ 100 900 00
(IBAN DE101009 0000 1804 4280 00, BIC: BEVODEBB), Stichwort: Große Orgel St. Nikolai.